und ICH werde.....

Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht der Herr.

Ich will ausgießen von Meinem Geist auf alles Fleisch: und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Ältesten sollen Träume haben.

Und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in den selben Tagen Meinen Geist ausgießen und sie sollen weissagen.

Und ich will Wunder tun oben im Himmel und Zeichen unten auf Erden....Und soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden.............Apostelgesch.2:17-21

 

Sie werden alle von Gott gelehrt sein..........Joh. 6:45

Wenn Jesus zu Euch spräche, würde er sagen:

 

Die Welt ist aus den Fugen, die Welt ist aus dem Recht !

Bist du noch Freier, oder bist du schon Knecht ?

Darfst du noch sagen, wen immer du liebst?

Darf dich wer sehen, wenn du dich betend mir gibst?

Wagst du zu falten vor anderen deine Hand?

Oder fürchtest du solches Bekenntnis - für deinen Stand?

Beugst du vor Mir vor andren dein Knie

oder rufst du mit anderen, ich kannte dich nie?

Verfasser unbekannt

die Tage, die auf Erden kommen werden, sind den Menschen noch gnädig verborgen.

Aber, die Stunde der Tragödie ist der Erde sehr nahe.

In der Geschichte wird sie das große Unheil genannt werden.

Weite Verwüstungen, Leiden und Tod vieler Menschen wird es im Gefolge haben.

Das große  Unheil hat der Mensch selber verursacht.

Das große Unglück wird von Gott zugelassen, als letzte Hoffnung, die Menschen aufzurütteln und sie zur Schreckens-Erkenntnis zu bringen, welch fürchterlichen Preis sie zahlen müssen, falls die blutige Vernichtungsschlacht beginnen sollte.

 

Eine schwache Hoffnung besteht noch, den Krieg, der das Ende der Erde bedeuten würde abzuwenden, in der zeitdimension liegt nichts absolut fest. Aber, wenn der Krieg, der das Ende eines Zeitalters bringt, kommen würde, dann stehen unsere Heerscharen bereit, um all denen zu helfen, die geistig nicht gegen uns stehen.

Der Mensch ist das erste Gespräch, das die Natur mit Gott hält. Ich zweifle gar nicht, daß dies Gespräch  auf anderen Planeten viel höher , tiefer und verständiger gehalten werden kann.

Der Mensch, wie sehr ihn auch die Erde anzieht mit ihren tausenden, und abertausend Erscheinungen, hebt doch den Blick sehnend zum Himmel auf, weil er tief und klar in sich fühlt, daß er ein Bürger jenes geistigen Reiches sei,  woran wir den Glauben nicht abzulehnen noch aufzugeben vermögen.

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

"und ich werde jene verderben, die die Erde verderben"

Chemtrails

HAARP

In den Herzen

Und sie fragten ihn: „Jesuha wo bist du gewesen

all die Jahre? Es ranken sich Geschichten um dich, du würdest ferne Länder kennen und fremde heilige Männer hätten dich unterwiesen. Erzähl uns von den Ländern, in denen du warst. Gibt es dort andere Götter? Beten die den falschen Gott an?“

...

Er lächelte nur milde und schwieg. Nach einer Weile stand er auf und sagte zu ihnen: „Es gibt überall auf der Welt Gutes und Böses, doch gibt es nur eine Wahrheit und das Getrenntsein von ihr.

Es gibt die Liebe und es gibt den Hass, doch für alle gibt es nur eine Sonne , und in Ihrem Strahlen erwachen die Planeten. Und so wie sie für jedes Lebewesen scheint, so scheint Gott auf jeden Einzelnen von euch. Es ist Gott, den ihr erkennen müsst in euren Herzen, dann versteht ihr, dass das Herz des Glaubens eins ist.

Es gab Andere, die vor mir waren und es werden noch Andere kommen und unter ihnen werden welche sein, die erst sich selbst und dann euch verblenden werden, wenn ihr nicht gelernt habt mit eueren Herzen zu sehen.

Es gibt keinen Glauben, der besser ist als der andere. Es gibt nur Gott und seine Wege zu Euch. Tut, was immer ihr tun wollt mit der Freude eines Kindes, doch verletzt niemand anderen damit. Die Stimme Gottes spricht in allen Sprachen zu euch und zu eurem Nachbarn, und zu den Tieren, zu den Bäumen und Feldern und dem Wind.

Doch nur in eurem Gefühlen werdet ihr ihn hören können und verstehen: das Ewige spricht zu uns durch die Herzen.“